top of page
Gut schlafen.png

Tschüss Zähneknirschen.

Bruxismus: einfach unangenehm

Unbewusstes und meist nächtliches Zähneknirschen oder -pressen wird auch als Bruxismus bezeichnet. Es kann zur Abnutzung der Zähne, zur Überlastung des Zahnhalteapparats und zur Schädigung des Kiefergelenks und der Kaumuskeln führen.​ Bruxismus kann auch zu starken Schmerzen, Sehstörungen, Ohrensausen (Tinnitus), Schwindel und Übelkeit führen.

Häufig fühlt sich auch der/die PartnerIn der betroffenen Person durch lautes nächtliches Zähneknirschen gestört.

Wie Hypnose helfen kann

Hypnosetherapie bewirkt eine tiefe Entspannung: in diesem angenehmen Trance-Zustand, in dem Sie dennoch die volle Kontrolle über sich selbst behalten, fühlen Sie sich ausreichend sicher und das vegetative Nervensystem kann innere Spannungen und Widerstände loslassen.
Jetzt haben Sie einerseits besseren Zugang zu unverarbeiteten, oft unbewussten Mitursachen, die möglicherweise Ihre nächtliche innere Unruhe nähren, und andererseits zu kostbaren, in Ihnen schlummernden Ressourcen, deren Sie sich wahrscheinlich ebenfalls nicht bewusst sind.


Die therapeutische Hypnose bietet verschiedene Möglichkeiten, die Faktoren, die das Zähneknirschen begünstigen neu zu bewerten, zu bearbeiten und zu neutralisieren. Während der hypnotischen Trance werden Ihre inneren Ressourcen gezielt aktiviert und sie stehen Ihnen auch nach der Sitzung zur Verfügung.

Nach der Hypnose erhalten Sie zudem eine schriftliche Anleitung für die Selbsthypnose im Alltag.

1-2 Therapiesitzungen reichen oft aus, um wieder einen entspannteren Schlaf zu erleben.

Melden Sie sich für ein unverbindliches, kostenloses Erstgespräch bei mir, oder buchen Sie jetzt Ihre Sitzung. Ich begleite Sie gerne und freue mich auf Sie.

Wieso Hypnosetherapie so wirksam ist

Hypnose ist ein Zustand der Tiefenentspannung, der einen leichten Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht. Hier kann man die psychologischen, meist unbewussten Mitursachen für ein unerwünschtes Verhalten aufdecken, die ungünstigen Verbindungen, die es unterstützen, neu verknüpfen und die eigenen Ressourcen wirkungsvoll aktivieren, um das gewünschte Verhalten zu etablieren und zu stabilisieren.

In Hypnose lassen sich auch körperliche Reaktionen steuern, auf die man im Wachzustand keinen willentlichen Einfluss hat. Auch bestimmte Hirnareale, die für das Schmerzempfinden zuständig sind, können während der Hypnose aktiviert oder deaktiviert werden.

Hypnose wird fast immer als angenehmer und wohltuender Zustand empfunden und kann erfolgreich als Kurztherapie eingesetzt werden: oft stellt sich die gewünschte Wirkung bereits nach 1-2 Sitzungen ein.

Gut zu wissen: Sie behalten die Kontrolle

Während der Hypnose sind Sie fähig, Ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Sie hören mich, Sie wissen wo Sie sind und Sie wissen was passiert. Sie entscheiden auch, was Sie mir über Ihre erlebten Erfahrungen erzählen möchten und was nicht. Sie behalten die Kontrolle.

Sie können normal sprechen und sind weder willenlos noch entgegen Ihrem Willen manipulierbar.
Und Sie kommen immer aus der Hypnose heraus, auch ohne meine Hilfe oder Anweisungen.

Preise und Wissenswertes

Hypnose 1. Sitzung (2 Std.)

Pauschalpreis CHF 240
Inbegriffen: telefonischer Vorgespräch, Therapiesitzung, telefonischer Nachgespräch (nach 1-2 Wochen), freier Zugang zum Übungsmaterial

Hypnose Folgesitzung (1 Std.)
Pauschalpreis CHF 140

Inbegriffen: Therapiesitzung, telefonischer Nachgespräch (nach 1-2 Wochen), freier Zugang zum Übungsmaterial

Paolo Giannoni
dipl. zert. Hypnosetherapeut VSH NGH

Vergünstigungen
Jugendliche bis 25 J. und AHV-beziehende Personen erhalten 20% Rabatt

 

Zahlung
In Bar oder Twint nach der Sitzung

 

Annullierung

Termine können bis 48 Stunden vor der Sitzung kostenfrei abgesagt werden. Danach werden pauschal CHF 80.- verrechnet.

Sprachen

Je nachdem, was Ihre Muttersprache ist, halte ich die Hypnosesitzungen auf Schwytzerdütsch, Italienisch oder Deutsch. 

Wichtig

Die Hypnose, so wie ich sie anwende, zielt in erster Linie auf Lebensverbesserung, Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterkenntnis ab. Sie soll nicht mit Grundtherapien wie der Psychotherapie oder der Schulmedizin konkurrieren oder sie ersetzen, sondern sie ergänzen. Bei Pathologien suchen Sie psychotherapeutische oder schulmedizinische Betreuung auf. Wenn Sie schon in Behandlung sind, eruieren Sie mit Ihrem/Ihrer Grundtherapeut/in, ob eine ergänzende Hypnosetherapie den Prozess fördern oder positiv ergänzen kann. Ohne die Einwilligung des entsprechenden Psychotherapeuten/Psychiaters zur Behandlung durch mich als Therapeut, führe ich keine analytische Hypnosetherapie durch.


Selbstverständlich kann Hypnosetherapie keine Versprechen hinsichtlich direkter Besserung oder ganzheitlicher Heilung in Bezug auf medizinische/psychiatrische Krankheitsbilder machen. Hypnosetherapie ist eine komplementärmedizinische Methode, die ergänzend zur Schulmedizin/Psychotherapie beigezogen werden kann. Sie dient nicht als Ersatz ärztlicher oder psychotherapeutischer Konsultationen oder Betreuung.

Im Herzen von Thun,
Bälliz 52, 2. Stock
Herzlich willkommen
in meiner Praxis!

Paolo Giannoni - Hypnosetherapie - Bälliz 52 - Thun

Meine Praxis, Ihre Praxis für alles rund um Hypnose, Hypnosetherapie und Selbsthypnose in Thun im Kanton Bern, in der Nähe von Bern, Amsoldingen, Blumenstein, Buchholterberg, Burgistein, Eriz, Fahrni, Forst-Längenbühl, Gurzelen, Heiligenschwendi, Heimberg, Hilterfingen, Homberg, Horrenbach-Buchen, Münsingen, Oberhofen, Oberlangenegg, Pohlern, Reutigen, Schwendibach, Seftigen, Sigriswil, Steffisburg, Stocken-Höfen, Teuffenthal, Thierachern, Uebeschi, Uetendorf, Unterlangenegg, Uttigen, Wachseldorn, Wattenwil,  Wimmis, Zwieselberg

bottom of page