top of page
Eifersucht.png

Eifersucht

Ein empfindliches Thema

Dutzende, wahrscheinlich Hunderte von Büchern sind zu diesem Thema geschrieben worden. Das Thema ist empfindlich und hat mit der eigenen Prägung zu tun, mit den eigenen Stärken und Schwächen, mit der Qualität, Tiefe und Authentizität der Kommunikation in der Beziehung und auch mit der eigenen Lebenseinstellung, mit den gesellschaftlichen Normen und Gebräuchen. Viele Menschen kennen dieses Gefühl aus eigener Erfahrung, und wahrscheinlich kann niemand sicher sein, nicht irgendwann im Laufe des Lebens damit konfrontiert zu werden.

Es gibt Eifersucht und Eifersucht

Es gibt verschiedene Arten von Eifersucht: Die wichtigsten sind die misstrauische Eifersucht und die reaktive Eifersucht.

Wenn Sie misstrauische Eifersucht empfinden, sind Sie ständig gestresst, dass Ihr Partner/Ihre Partnerin einer dritten Person zu viel Aufmerksamkeit, Sympathie, Zuneigung oder Liebe schenken könnte. Sie zweifeln und verdächtigen dauernd, obwohl es keinen Vertrauensbruch gegeben hat. Dies löst oft Argwohn, Sorgen oder Misstrauen aus. Die zentrale Frage dabei ist wohl, wie Sie genügend Sicherheit und Selbstvertrauen erlangen können, um nicht ständig von der Verlustangst oder der Angst, weniger wichtig als andere zu sein, gequält zu werden.

Wenn sich ein konkreter Vorfall schon ereignet hat, leiden Sie wahrscheinlich unter reaktiver Eifersucht und Sie werden von plötzlichen Wut, Aggression oder Angst und Verlassenheitsgefühl überwältigt. In diesem Fall brauchen Sie Klarheit über die Beziehung und darüber, was Ihnen gut tut und was Sie unternehmen wollen. Und sicherlich ist es auch notwendig, Traurigkeit und Schmerz zu verarbeiten.

Eifersucht kann durch verschiedene Faktoren begünstigt werden: mangelndes Selbstwertgefühl (ich bin nicht attraktiv, intelligent oder begehrenswert genug), starkes Besitz- oder Kontrollbedürfnis, die eigene Neigung zur Untreue, Treuebrüche in der Vergangenheit. Die Lebenssituation kann ebenfalls einen Einfluss haben, z.B. bei Menschen, die wenige eigene Ziele, Leidenschaften, Hobbies haben und/oder von ihrem Partner/ihrer Partnerin abhängig sind (z. B. finanziell).

Mit Hypnose auf dem Weg zur Klarheit und Selbstvertrauen

Die Hypnosetherapie spricht das Unterbewusstsein an und ist daher ein ideales Instrument, um aus der Eifersuchtsspirale auszubrechen. In der hypnotischen Trance erleben Sie eine tiefe Entspannung: in diesem angenehmen Zustand fühlen Sie sich ausreichend sicher und das vegetative Nervensystem kann sich beruhigen und innere Spannungen und Widerstände loslassen.
 

Jetzt haben Sie einerseits besseren Zugang zu unverarbeiteten, oft unbewussten Faktoren, die den Selbstwertgefühl ungünstig beeinflussen oder die innere Klarheit beeinträchtigen und können sie neu bewerten und entschärfen. Andererseits haben Sie Zugang zu kostbaren, in Ihnen schlummernden Ressourcen, deren Sie sich wahrscheinlich nicht bewusst sind.


Die Hypnosesitzung verläuft je nach Art der Eifersucht unterschiedlich und wird an Sie angepasst. In jedem Fall beinhaltet die Therapie diese zwei wichtigen Elemente: tiefe und nachhaltige Kräftigung des Selbstvertrauens (durch Aktivierung der eigenen Ressourcen) und Behebung von belastenden Eifersuchtsmustern.

Sie werden auch mehr Klarheit darüber gewinnen, was Sie brauchen, um sich in Ihrer Beziehung geborgen zu fühlen. Nach der Hypnose erhalten Sie zudem eine schriftliche Anleitung für eine effektive Selbsthypnose im täglichen Leben.


Die erste Therapiesitzung (2 Std.) reicht oft aus, um Selbstvertrauen und Klarheit wieder zu erlangen. Wenn Sie es wünschen, können wir weitere Therapiesitzungen (1 Std.) zur Festigung der Wirkung oder zu anderen spezifischen Themen durchführen.


Melden Sie sich für ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch bei mir, oder buchen Sie jetzt Ihre Sitzung. Ich würde
Sie gerne begleiten und freue mich auf Sie.

Wieso Hypnosetherapie so wirksam ist

Hypnose ist ein Zustand der Tiefenentspannung, der einen leichten Zugang zum Unterbewusstsein ermöglicht. Hier kann man rasch die psychologischen Mitursachen für ein unerwünschtes Verhalten aufdecken, die ungünstigen Verbindungen, die es unterstützen, neu verknüpfen und die eigenen Ressourcen wirkungsvoll aktivieren, um das gewünschte Verhalten zu etablieren und zu stabilisieren.

In Hypnose lassen sich auch körperliche Reaktionen steuern, auf die man im Wachzustand keinen willentlichen Einfluss hat. Auch bestimmte Hirnareale, die für das Schmerzempfinden zuständig sind, können während der Hypnose aktiviert oder deaktiviert werden.

Hypnose wird fast immer als angenehmer und wohltuender Zustand empfunden und kann erfolgreich als Kurztherapie eingesetzt werden: oft stellt sich die gewünschte Wirkung bereits nach 1-2 Sitzungen ein.

Gut zu wissen: Sie behalten die Kontrolle

Während der Hypnose sind Sie fähig, Ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Sie hören mich, Sie wissen wo Sie sind und Sie wissen was passiert. Sie entscheiden auch, was Sie mir über Ihre erlebten Erfahrungen erzählen möchten und was nicht. Sie behalten die Kontrolle.

Sie können normal sprechen und sind weder willenlos noch entgegen Ihrem Willen manipulierbar.
Und Sie kommen immer aus der Hypnose heraus, auch ohne meine Hilfe oder Anweisungen.

Preise und Wissenswertes

Hypnose 1. Sitzung (2 Std.)
Pauschalpreis CHF 240

Inbegriffen: telefonischer Vorgespräch
, Therapiesitzung, telefonischer Nachgespräch (nach 1-2 Wochen), freier Zugang zum Übungsmaterial

Hypnose Folgesitzung (1 Std.)
Pauschalpreis CHF 140

Inbegriffen: Therapiesitzung, telefonischer Nachgespräch (nach 1-2 Wochen), freier Zugang zum Übungsmaterial

Paolo Giannoni
dipl. zert. Hypnosetherapeut VSH NGH

Vergünstigungen
Jugendliche bis 25 J. und AHV-beziehende Personen erhalten 20% Rabatt

 

Zahlung
In Bar oder Twint nach der Sitzung

 

Annullierung

Termine können bis 48 Stunden vor der Sitzung kostenfrei abgesagt werden. Danach werden pauschal CHF 80.- verrechnet.

Sprachen

Je nachdem, was Ihre Muttersprache ist, halte ich die Hypnosesitzungen auf Schwytzerdütsch, Italienisch oder Deutsch. 

Wichtig

Die Hypnose, so wie ich sie anwende, zielt in erster Linie auf Lebensverbesserung, Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterkenntnis ab. Sie soll nicht mit Grundtherapien wie der Psychotherapie oder der Schulmedizin konkurrieren oder sie ersetzen, sondern sie ergänzen. Bei Pathologien suchen Sie psychotherapeutische oder schulmedizinische Betreuung auf. Wenn Sie schon in Behandlung sind, eruieren Sie mit Ihrem/Ihrer Grundtherapeut/in, ob eine ergänzende Hypnosetherapie den Prozess fördern oder positiv ergänzen kann. Ohne die Einwilligung des entsprechenden Psychotherapeuten/Psychiaters zur Behandlung durch mich als Therapeut, führe ich keine analytische Hypnosetherapie durch.


Selbstverständlich kann Hypnosetherapie keine Versprechen hinsichtlich direkter Besserung oder ganzheitlicher Heilung in Bezug auf medizinische/psychiatrische Krankheitsbilder machen. Hypnosetherapie ist eine komplementärmedizinische Methode, die ergänzend zur Schulmedizin/Psychotherapie beigezogen werden kann. Sie dient nicht als Ersatz ärztlicher oder psychotherapeutischer Konsultationen oder Betreuung.

Im Herzen von Thun,
Bälliz 52, 2. Stock
Herzlich willkommen
in meiner Praxis!

Paolo Giannoni - Hypnosetherapie - Bälliz 52 - Thun

Meine Praxis, Ihre Praxis für alles rund um Hypnose, Hypnosetherapie und Selbsthypnose in Thun im Kanton Bern, in der Nähe von Bern, Amsoldingen, Blumenstein, Buchholterberg, Burgistein, Eriz, Fahrni, Forst-Längenbühl, Gurzelen, Heiligenschwendi, Heimberg, Hilterfingen, Homberg, Horrenbach-Buchen, Münsingen, Oberhofen, Oberlangenegg, Pohlern, Reutigen, Schwendibach, Seftigen, Sigriswil, Steffisburg, Stocken-Höfen, Teuffenthal, Thierachern, Uebeschi, Uetendorf, Unterlangenegg, Uttigen, Wachseldorn, Wattenwil,  Wimmis, Zwieselberg

bottom of page